Morgen geht es in den Norden :)

Dienstag, 13.08.2013

Hallo ihr lieben :) _

Ich dachte mir ich sollte mich vor meiner 8-Tages-Tour in den Norden vielleicht nochmal melden. Eigentlich wollten wir ja schon früher losfahren und haben auch im Projekt gesagt, dass wir von Montag bis nächste Woche Mittwoch nicht kommen werden, aber vorgestern Nacht ging es mir nicht so gut... irgendwas falsches gegessen wahrscheinlich. Zum Glück haben die Mädels damit Verständnis gehabt und gesagt, dass es vielleicht besser ist, wenn er erst morgen losfahren. Das dürfte dann immernoch reichen, dass wir am Donnerstag wieder ins Projekt können... Heute habe ich mich jetzt nochmal ausgeruhigt und das Essen blieb auch in meinem Magen :). _

Es hat auch eigentlich ganz gut gepasst, dass wir erst morgen fahren, weil gestern der letzte Tag von unsere Watchman war und wir somit noch ein bisschen länger mit ihm draußen sitzen konnten. Am Sonntag waren wir mit ihm in der Kirche und es war endlich mal solch eine Kirche wie ich esmir vorgestellt habe :). Laute Musik, alle haben getanzt und alle waren einfach unglaublich glücklich. Ebenezer hat am Tag zuvor sogar den Pastor angerufen, dass er den Gottesdienst bitte auf Englisch gestalten soll, weil er mit Deutschen kommen wird. Echt krass... Der Pastor hat extra wegen uns auf Englisch den Gottesdienst gehalten, aber jedes einzelne Wort von ihm wurde von einem zweiten in Twi übersetzt. Ich finde es wirklich unglaublich wie gläubig die Menschen hier sind. Die meisten von ihnen haben wirklich kein Geld, aber trotzallem wurden als Spenden über 200 Cedi eingesammelt (es waren etwa 60 Leute in der Kirche). Und zwar war es so, dass während dem offiziellen Teil schon einmal eine Spende "erwartet" wurde und gegen Ende wurde jeder "Wochentag" einzeln nach vorne gebeten um nochmal etwas zu spenden. Diese Geld wurde pro "Wochentag" direkt gezählt und später haben dann alle versucht das meiste Geld und somit "die Besten" zu sein... _

Nach der Kirche hat uns Ebenezer noch ganz stolz sein Zuhause und das Hotel, in dem er zuvor gearbeitet hat, gezeigt. Bei ihm zuhause hat seine Mama für uns gekocht, aber ich weiß leider nicht, ob das der ausschlaggebende Punkt für die Nacht war... Wir waren alle sehr gerührt, als er meinte, dass das einer seiner schönsten Tage gewesen sei und dass er unglaublich dankbar dafür wäre. Ihm ist der Abschied heute morgen, für den wir extra um 6 Uhr aufgestanden sind, wirklich schwer gefallen und nach ein paar Versuchen die Tränen zu verkneifen ging es einfach nicht mehr. Es war richtig rührend und genau wegen solche kleinen Momente bin ich froh in Afrika zu sein! _

Im Projekt hat sich so einiges getan :(. Meine Klasse wurde von der Lehrerin getrennt und nun ist die Lehrerin mit ein paar Kindern zusammen, welche aus einer getrennten Klasse "stammen". Da ich mich richtig gut mit der Lehrerin verstehe mittlerweile und ich nicht so die Lust drauf hatte eine neue Lehrerin kennenzulernen entschied ich mich bei ihr zu bleiben. Die Kinder mag ich zwar nicht so sehr wie die aus der anderen Klasse, aber gerade deswegen freut es mich immer mehr, wenn ich dann irgendwann mal MEINE Kinder wieder sehe. Auch wenn sie zu mir sagen, dass sie mich vermissen und dabei fast anfangen zu weinen und mich in den Arm nehmen, das gibt einem einfach sooo viel Kraft und Freude! :) _

So, ich hoffe, dass ich euch endlich mal wieder ein bisschen auf den neusten Stand bringen konnte und ich verspreche euch, dass ich nach der Nordentour einen etwas ausführlicheren Blogeintrag verfassen werde ;). Ich denke ganz oft an euch! Küsschen :-*

Krankenhäuser und Kirche...

Montag, 05.08.2013

Heute bin ich nicht ins Projekt, weil ich heute morgen um3 Uhr aufgewacht bin und seit dem nicht mehr schlafen konnte. Somit habe ich heute morgen mal wieder Zeit einen etwas ausführlicheren Bericht zu schreiben ;)Weiß leider nicht mehr bis wohin ich euch auf den neusten Stand gebracht habe, also tut es mir leid, falls ich vielleicht ein paar Sachen doppelt erzähle. _

Letzte Woche war ich ja mit Nadia und Michelle im Krankenhaus, ihrem Projekt, um dort mal einen kleinen Einblick zu bekommen. Ok, mit einem Krankenhaus in Deutschland ist das wirklich überhaupt nicht zu vergleichen. Das waren drei einfache Häuser, welche durch sandige Wege, der Sand wird dadurch natürlich auch schön verteilt,  verbunden waren. Um 8 Uhr waren wir im Krankenhaus, doch wir blieben nur für etwa eine Stunde, weil es nichts wirklich interessantes zu sehen gab. Auf der Geburtenstation lagen zwar zwei Frauen, bei denen es aber mindestens noch bis zum Abend dauerte und bei der Noraufnahme kamen auch keine besonderen Fälle. In der einen Stunde haben mir dann die beiden Mädels das Krankenhaus gezeigt. Beispielsweise haben sie mir das Zimmer gezeigt in welchem die Frauen ihre Kinder zu Welt bringen. Neben den toten Fliegen und Karkalaken lagen die mehr oder weniger stirilen Wattetupfer. Das ist auch so eine Sache :D. Diese Wattetupfer werden mit der Hand, mit der zuvor wahrscheinlich gerade noch das Sandwich gegessen wurde, zu kleinen Kügelchen gerollt und anschließend in eine stirile Box getan. Aus dieser dürfen sie nun nur noch mit einer Zange herausgenommen werden :D. Auch der Bereich wo die Patenten im Notfall behandelt werden ist absolut nicht mit deutschem Standard zu vergleichen. Denn das ist kein seperates Zimmer oder ähnliches, sondern einfach nur eine Ecke im Zimmer, welche durch ein Vorhang abgetrennt ist, aber durch den man laufen muss um auf die Toillette zu kommen. Es war schon ziemlich interessant, aber ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich nicht in dieses Krankenhaus muss, wenn es mir schlecht gehen würde. Wo ich schon beim nächsten Punkt wäre. _

Letzte Woche war es hier im Haus wirklich richtig krass. Am Freitag morgen, um etwa halb 4 kam die erste ins Krankenhaus, um 3 Uhr mittags ist die zweite ins Krankenhaus und noch am selben Abend musste noch eine ins Krankenhaus gebracht werden. Wie konnte es nur anders sein, "natürlich" haben alle drei Malaria. Ich weiß nicht, ob sie hier wirklich nichts anders kennen, aber eine die schon länger da ist meinte auch, dass sie immer davon ausgehen, wenn es keine Menstruationsbeschwerden sind, dass es Malaria sein muss... Zwei von denen die ins Krankenhaus sind wollte nicht im Krankenhaus bleiben und sind mit 100 Tabletten wieder nach Hause gekommen. Am Samstag morgen sind Annika und ich dann morgens um 6.00 Uhr (weil morgens nur von 6.00 - 7.00 Besuchszeiten sind) zu ihr ins Krankenhaus gegangen um ihr Frühstück zu bringen, da sie sonst nur eine Salzlösung oder ähnliches zum Frühstücken bekommen hätte. Sie hat sich wirklich mega gefreut, dass wir sie besucht haben, aber dennoch konnten wir nicht so lange bleiben, weil ich durch die Luft in diesem Krankenhaus wieder Probleme mit dem Kreislauf bekam, wo Annika dann gesagt hat, dass wir raus gehen müssen. Nach einer Minute an der frischen Luft ging es mir wieder supi und ich hatte wieder Farbe im Gesicht :P. Das Krankenhaus in das wir gehen ist ein privates Krankenhaus, was anscheinden eines der besten in unsere Umgebung ist. Es sah auch echt richtig sauber und stiril aus. Das Krankenhaus, welches echt richtig super und auch irgendwie ;) _

Gestern morgen waren wir mit Alice in der Kirche. Die Kirche ;)Sie hat uns um 6.30Uhr abgeholt und wir sind dann mit ihr zusammen zunächst mit dem TroTro nach Kaneshi und dann noch ein Stückchen weiter... Die Kirche hat man schon hunderte Meter gegen den Wind gehört, weil sie, am Anfang, ziemlich laut war. Gerade als wir gekommen sind war es richtig laut und alle sind aufgesprungen und hatten richtig Spaß. Leider war das nicht die ganze Zeit so. Annika war vorher schonmal in einer Kirche und meinte, dass das bei ihr die ganze Zeit so gewesen sei... Alice erzählte dann später, dass es an dem Tag ziemlich ruhig war, weil das eher die Kirche für die etwas gehobenere Gesellschaft gewesen wäre und der Gottesdienst danach wieder lebendiger wäre. Trotzdem war es spannend zu sehen wie eine Kirche in Ghana aussieht. Im Prinzip war ich aber ein bisschen enttäuscht, da sie mich in sehr vielen Teilen an eine deutsche Kirche erinnert hat. Es gab 3 Beamer durch die die Lieder auf die Wand geworfen wurden und über ein Mikro konnte man alles auch überall hören. _

Gestern waren wir dann den ganzen Tag am Strand. War richtig schön. _

So ich versuche jetzt nochmal eine Runde zu schlafen, damit ich den Tag über fit bin ;). Leider kann ich diesen Eintrag erst später hochladen, weil ich den Internetstick gerade nicht finde... -.-

Abendessen mit Alice, Ebanezer und Emanuel :) Mädels, wir vermissen euch!! Annika und ich :) (links im Hintergrund ist unser Haus)

Eastern Region und Projekt :)

Dienstag, 30.07.2013

So, jetzt versuch ich euch mal wieder auf den nächsten Stand zu bringen ;).

Am traumhaften Strand :)

Erstmal kurz was zu meinem Projekt, weil sich da jetzt wirklich etwas geändert hat und ich mich super mit meiner Lehrerin verstehe. Als es mir so schlecht war habe ich mich am Mittwoch mit meiner Lehrerin unterhalten und wirklich ein aufschlussreiches Gespräch geführt. Ich habe sie gefragt, warum sie eigentlich Lehrerin wurde weil sie ziemlich unmotiviert ist... Dann meinte sie, dass sie eigentlich keine Lehrerin werden wollte sondern einfach keine andere Möglichkeit hatte. Sie hat dann erzählt, dass sie beim Streitschlichten am Montag von einer geschlagen wurde und sie sie dann halt auch geschlagen hat und durch das laute Brüllen von ihr, die Headmasterin zu ihr kam. Diese meinte dann, ob sie überhaupt eine Lehrerin wäre, sie hätte die Kinder gar nicht unter Kontrolle usw. Ich habe sie dann gefragt, wie lange sie schon hier ist und sie meinte, dass sie jetzt 9 Monate an der Schule wäre, aber nur noch 4 Monate dort bleiben würde. Die Frage nach dem was sie jetzt danach machen würde beantwortet sie damit, dass sie gerne Tanzlehrerin werden würde, oder wenn nochmal Lehrerin dann an eine staatliche und nicht an eine private Schule, aufgrund der Bezahlung._

Momentan geh ich relativ gerne in die Schule, weil sich die Kinder immer total freuen, wenn ich komme und das nicht mehr so, nur weil ich ein "Obruni" bin, sondern weil ich "Dani" bin :).Mein Liebling, Begum, weint mittlerweile immer wenn ich gehe und heute war es soooo süß. Heute habe ich zu ihm gesagt, dass ich jetzt gehen muss. Dann hat er nur so gesagt, "ok, see you" und hat dann seine Sachen gepackt und mich an die Handgenommen. "Komm wir gehen jetzt" *-* Dann dauerte es 10 Minuten bis ich ihn wieder ins Klassenzimmer bringen könnte. Süßer Knopf! _

So und jetzt was zu unserem Trip. Am Anfang hieß es, dass wir über 2 Nächte weggehen, dann war es eine und im Endeffekt hieß es, dass wir um halb 2 heimfahren (ob mittags oder abends waren wir uns nicht ganz sicher...). Nach einer ziemlich kurzen Nacht wollte uns unsere Headmasterin eigentlich um 5.30 Uhr abholen, leider war das die ghanaische Zeit. Um 10 vor 6 hat sie uns angerufen, dass sie auf dem Weg ist und bald da sein wird, um 6.20 Uhr war sie da.... Dann ging es auf zur Eastern Region. Ich habe mir da ehrlich gesagt etwas ganz anders vorgestellt, eher so eine normale Schule, wie wir sie hier kennen, aber das war wie so ein kleines Dorf. Nach 3.5 Stunden eher nicht so konfortabler Fahrt kamen wir im ersten Teil des Waisenheims an wo wir Frühstück (Nudeln mit Fisch und Fleisch, welches natürlich rausgepckt wurde :P) nachdem wir zuvor noch Reis und andere Dinge für das spätere Kochen gekauft haben. Nach dem Frühstück fuhren wir zu den kleineren Kindern. Mit denen haben wir dann 4 Stunden gespielt und die anderen haben für die Kinder gekocht. Die Kinder waren richtig herzig und einfach total süß :) Ein Kind hat mich echt zu Tränen gerüht. Er kam zu mir hat mich umarmt und einfach nur "Thank you" gesagt. *-* War echt eine tolle Erfahrung und zu sehen, dass es sowas wirklich nicht gibt, war nämlich wie in einem Film. Die Küche :P Wir waren die Weihnachtsmänner, weil normalerweise bekommen sie nur an Weihnachten Luftballons. :) :)

Am Abend sind wir dann noch an den Strand zur Raggaeparty, die leider nicht mehr so lange ging, weil wir erst um halb 11 dort waren. Um halb 2 wollten wir dann noch in den Pub, der aber leider wegen einer Schlägerei geschlossen hatte.... _

Gestern war Montag! Montage sind überall auf der Welt scheiße! Gestern sind 6 von denen gegangen, die mit uns gekommen sind und halt eben nur 4 Wochen geblieben sind. Der Abschied war richtig schlimm :(. Abschiedsessen Burger :)Heute wars richtig komisch ohne sie, weil man sich schon so an sie gewöhnt hat. :) :-* _

Gestern habe ich dann noch mit Oma telefoniert! Hat mich richtig gefreut mal was aus dem Norden zu hören :). Ganz liebe Grüße, ich hab euch lieb!!_

Nächste Woche starten wir die Nordentour. Am Mittwoch heiratet Alice und dann geht es für uns am Donnerstag oder Freitag los, bin echt richtig gespannt. Morgen werde ich wahrscheinlich, wenn es ihr wieder besser geht, mit Nadia ins Krankenhaus (ihrem Projekt) gehen um das auch mal zu sehen und das nicht als Patient :). Sie ist momentan in der Maternety, dh. bei den Geburten. Bin echt mal gespannt, ob ich eine miterleben darf. :)

Am Waschen :P

Verregnetes und kaltes Afrika...

Mittwoch, 24.07.2013

Leider fühlte ich mich die letzten Tage nicht in der Lage oder hatte einfach keine Zeit meinen Blog auf den neusten Stand zu bringen ;), da ich in Ghana bin und eine Erkältung habe! Seit etwa 3 Tagen huste ich die ganze Nacht durch und bekomme meine Augen morgens kaum auf, weil sie die ganze Nacht durchgetränt haben... Ich hoffe wirklich, dass es bald besser wird. Am Montag und am Dienstag war ich noch im Projekt, weil ich dachte, dass ich doch wegen einer Erkältung nicht zuhause bleiben kann und außerdem wollten am Montag 2 Mädels mit, deren Projekt gerade Ferien hat und welche sich gerne mal mein Projekt anschauen wollten. Gestern war dann Lena mit bei mir und nach 3 Stunden habe ich dann die Lehrerin gefragt, ob es okay wäre, wenn ich schon heimgehen würde und Lena noch bis 12.00 Uhr bleiben würde. Nachdem wir dann die Handynummern ausgetauscht haben um für den heutigen Tag im Kontakt zu sein, bin ich alleine mit dem TroTro nach Hause gefahren. Habe mich dann erstmal ausgeruht und mich für 4 Stunde ins Bett gelegt. Naja egal, einfach nicht dran denken und die schönen Momente aufmerksam wahrnehmen :)_

Als ich am Montag gegangen vom Projekt nach Hause gehen wollte fängt auf einmal mein Lieblingskind, Begum, an zu weinen. Die Lehrerin meinte dann, dass er auch schon am Freitag (seinem Geburtstag) die restlichen 4 Stunden in der Schule geweint hätte. Am Dienstag habe ich ihn dann gefragt, weshalb er geweint hat und dann meinte er, schon wieder fast am weinen, "Because of you" *-*!! Süßer Knopf! _

Allgemein gibt es wieder ein paar Geschichten aus dem Projekt, die einfach unglaublich witzig sind. Hat sie mich gestern gefragt, wie ich eigentlich mal meine Kinder unter Kontrolle bringen will, weil sie könnte das ja zu 100% besser als ich. (Im Grunde hat sie die Kinder gar nicht unter Kontrolle während sie eine Stunde in der Ecke im Klassenzimmer sitzt und schläft Die schlafende Lehrerin, aber guuuuut :D)._

Lena und Annika kannten ja beide meine Geschichten, die ich vom Projekt immer nach Hause bringe und erzähle, aber trotzdem waren beide ziemlich erstaunt wie es wirklich abläuft. Am Dienstag, als Lena dabei war, hat die Lehrerin wirklich 0,00 gemacht und Lena hat dann irgendwann gefragt, warum die Kinder eigentlich nicht raus dürfen. Ihre Antwort war einfach nur, dass die Kinder sich draußen verletzen könnten... Nach einer weiteren halben Stunde nichts tun haben wir dann irgendwann mal gefragt, ob wir mit den Kindern nicht etwas malen könnten. Klar, wieso denn nicht, haben ja eh nichts anders / besseres zu tun, als den Kopf auf den Tisch zu legen und zu schlafen..._

Heute war ich dann nicht im Projekt, weil ich gedacht habe, dass ein Tag Pause vielleicht auch mal nicht schlecht wäre... Später haben wir dann das Housemeeting und eine Cooking Lesson. _

Ach übrigens, am Montag kam eine aus Rastatt. Sarah Rothenberger, falls sie einer von euch kennt....

Unser Haus Mein Plakat, was wirklich viel zu klein war... Was hab ich mir nur dabei gedacht?! :D

Das kommende Wochenende werden wir mit unser Direktorin in den Westen zu einer anderen Schule fahren. Am Freitag Nachmittag geht es los und Sonntag kommen wir dann passend zur Kirche (9.00 Uhr) wieder hier an.... Wird spannende... Aber die darauf folgende Woche wird nicht viel spannender, da wir am Planen sind dort die 8-tägige Nordentour zu machen ;) von dieser werde ich dann ausführlich berichten ;)

Stärkung :)

Freitag, 19.07.2013

Gestern habe ich mit zuhause geskypt und das hat mich richtig aufgebaut. Hat mich echt gefreut sie endlich mal wieder zu sehen wodurch mein Heimweh erstmal weg ist. Auch das Telefonat mit Markus heute hat mich für die nächsten 5 Wochen gestärkt :) Ich hab euch so lieb!_

Ich sitzte übrigens gerade auf der Dachterasse und versuche euch nur ein bisschen was von meinem Projekt zu berichten während ich hoffentlich ein bisschen braun werde. Heute haben gehen wir auf die Hausparty zu der wir um 5.00 Uhr abgeholt werden. (Jetzt ist es 15:15 Uhr, also noch ein bisschen Zeit um was zu schreiben).Erstmal kurz noch was zu gestern zum Projekt: Ich hatte falsche Hoffnungen...Zunächst habe ich gedacht, dass sie keine Kinder mehr schlägt, sondern, dass sie jetzt auf dem Trip ist, dass die Kinder sich selbst schlagen sollen. Ich bin in die Schule gekommen und habe als aller erstes zwei Kinder gesehen, die sich gegenüberstanden, sich geschlagen haben und später habe ich dann die Lehrerin gesehen, die sich angefeuert hat. Als erstes meinte sie, die beiden sollten sich zwicken. Haben sie dann auch gemacht, aber das war der Lehrerin nicht genug, weil sich die Kinder halt eigentlich nicht wehmachen wollten. Sie meinte, sie hätte es ihnen doch beigebracht, hat es ihnen dann einmal vorgemacht und das sollten sie dann 5 Minuten machen. Danach sollten sie sich auf den Kopf schlagen. Auch hier haben sie beide halt nur relativ leicht drauf geschlagen, weil sie sich eben wieder nicht wehmachen wollten, aber die Lehrerin... Sie meinte, sie hört ja gar nichts und ob sie überhaupt schlagen würden. Dies hat sie auch einmal wieder vorgemacht, dass es richtig laut war und das sollten die Kinder dies auch wieder 5 Minuten machen. Danach meinte sie zu ihnen, dass sie jetzt bitte die Arme hoch machen und den Mund aufmachen sollten. So standen die Kinder dann fast eine Stunde lang dort und immer wenn die Lehrerin sich bewegt hat oder irgendwo anders hingegangen ist, hat sie zu den beiden gesagt, dass ihre Gesichter ihr folgen sollen. Da sich die Kinder schon gegenüberstanden, als ich reingekommen bin weiß ich leider nicht, was sie angestellt haben und da die Lehrerin eh nicht sooo gut drauf war wollte ich auch nicht nochmal nachfragen. Nachdem sie dann die 10 Minuten die zwei Kinder "bestraft" hat und sie für eine Stunde beschäftigt waren hat sie leider wieder angefangen die anderen Kinder zu schlagen. _

Gestern habe ich ihr dann auch noch gesagt, dass ich heute ein Plakat mit dem Alphabet mitbringen würde. Ihre Antwort dadrauf war einfach nur, was denn mit einem Plakat mit den Zahlen wäre... Im ersten Moment war ich so erstaunt und einfach nur sprachlos. Im Nachhinein muss ich über solche Dreistigkeit herzhaft lachen. Immer wenn ich aus dem Projekt komme erzähle ich wie witzig meine Lehrerin ist und die anderen sind immer ganz verwundert, dass ich über solche Geschichten lachen kann. Ich muss sowas einfach mit Humor nehmen, sonst geht das nicht :D. _

Jetzt zu heute: Ich habe ja gestern zuhause auf ein 1Meter x 30cm großes Plakata in Groß- und Kleinbuchstaben geschrieben.Eigentlich wollte ich, dass mir die Lehrerin am Tag vorher das Alphabet einmal aufschreibt, weil sie halt manche Buchstaben anders schreiben als ich. Nachdem sie mich nach dem ersten mal fragen ausgelacht hat hab ich nicht noch einmal gefragt... Heute morgen sind wir dann mit dem TroTro gefahren, ich mit dem Plakat 1m x 30cm  in der Hand. Der Mate hat mich dann im vollen ernst gefragt, ob ich das Alphabet lernen würde. Haja klar, ich nehm ein 1mx30cm großes Plakat mit ins TroTro um das Alphabet zu lernen. Ich konnte nicht mehr. Später haben wir dann einfach gesagt, dass wir Madames sind und den Kindern heute das Alphabet beibringen. Als ich dann im Projekt war wäre ich am liebsten nach 5 Minuten grade wieder gegangen, aber da ich ja alles mit Humor nehme, bin ich doch geblieben. Denn ich bin mit dem 1mx30cm!!! Plakat in das Klassenzimmer gekommen und die Lehrerin hat das eher nicht sooo interessiert. Nachdem ich sie dann gefragt habe, wo ich das denn hinhängen solle, meinte sie, dass das schon ziemlich klein wäre das Plakat und wo denn das mit dem Zahlen wäre. Außerdem hätte ich da ja ein Fehler gemacht, weil ich folgende Überschrift hatte: "The ALPHABET" Also, dass ich das The als normales Wort geschrieben habe und Alphabet dann "in Kapitalien" :D ;). Das wäre falsch. Daraufhin habe ich nur gemeint, dass ich das mit Absicht so gemacht habe und dass das schon ok so wäre. Nachdem sie mir dann "befohlen" hat wo noch ein Klebestreifen fehlt musste ich mich von dem "Schrecken" erstmal erholen und mich hinsetzen, wie immer mit den in die Hand gedrückten Heften der Kinder, die ich zum korrigieren bekomme. Dort angekommen und mit dem Schrecken im Kopf habe ich mir einfach nur gedacht, dass ich das alles hier nur für die Kinder mache und ich deswegen auch noch das Plakat mit den Zahlen machen würde. Oh man eh, das hört sich alles so böse an von der Lehrerin. Sie ist eigentlich wirklich voll witzig und ich komm eigentlich auch ganz gut klar mit ihr, aber die Kreide, die sie ab und zu isst, merkt man in manchen Momenten schon. :P _

Ganz kurz zwischendurch, sonst vergesse ich das zu berichten :P. Gestern hatten wir mal wieder einen Stromausfall und dazu kommt noch, dass unser Wassertank langsam nicht mehr für alle die Kapazität hat. Dh entweder früh duschen oder nach den Trocken rennen:P. Im oberen Stock geht gegen Abend oftmals die Spülung nicht mehr, wo man dann einfach den Deckel zu machen soll. Nach dem Prinzip aus den Augen aus dem Sinn... :P. Was ich eigentlich erzählen wollte. Wir haben in unserem Zimmer jetzt die letzten 2.5 Wochen eine Wäscheleine quer durch gehabt, gegen die ich gestern beim Stromausfall öftergegengelaufen bin... Als wir dann wieder Licht hatten habe ich meine 3 Mädels gefragt, ob es vielleicht ok wäre, wenn wir die Wäscheleine quer durchs Zimmer weg machen und zwischen den beiden Beiden Betten in der Ecke, die eh nicht genutzt wurde aufspannen. Alles klar, wird gemacht. Plötzlich waren wir alle voll im Aufräumfieber und haben unser ganzes Zimmer umgestellt und den ganzen Kabelsalat aufgeräumt. Wir haben nun fast ein neues Zimmer, ist richtig ungewohnt sich nicht immer ducken zu müssen, wenn man durchs Zimmer laufen möchte. Ok und jetzt wieder zurück zum Projekt._

Manchmal denk ich mir echt, dass ich Hellseher werden soll. Gestern habe ich mir überlegt, da ich ja Luftballons mitgebracht habe für die Kinder und ich wirklich nicht weiß was ich mit denen machen soll (für alle die noch die nächsten Wochen nach Ghana kommen, bringt am besten Stift, Radiergummi und Spitzer mit, das brauchen sie am meisten und wirklich in jedem Projekt ;)), ob ich die Lehrerin mal fragen soll, ob sie mir mal sagen kann, wann die Kinder Geburtstag haben, damit ich die Luftballons nicht ganz um sonst mitgebracht habe. Aber leider habe ich das gestern dann irgendwie vergessen... Heute hatte dann Begum, mein Lieblingskind Geburtstag. Das hat mich echt richtig geärgert, weil ich die Luftballons halt leider nicht dabei hatte... Naja, hab mir jetzt überlegt die Luftballons einfach im Haus zu lassen, da ein paar hier noch Geburtstag feiern werden. _

Bei meinem täglich ins Hausaufgabenheftschreiben habe ich heute ja den 19. als Datum schreiben müssen. Dann meinte die Lehrerin zu mir, warum ich eigentlich 1g schreiben würde, weil meine 9 aussehen würde wie ein g. Also manchmal denk ich mir nur, oooook Madame. :D Ja heute ist der 19. :) Schatzi, 3 Jahre und 8 Monate! Ich liebe dich!_Auf beim Reinschreiben ins Hausaufgabenheft hat sie mir irgendwann die Hefte aus der Hand genommen und mich gefragt warum ich in das Heft von XY reinschreiben würde, der wäre doch gar nicht da. Als ob ich bei jedem Heft schauen würde, ob das Kind da ist ?! :D Naja, ich nehm das, wie schon gesagt, mit Humor, über sowas kann ich mittlerweile nur noch lachen. _

Heute waren wieder ein paar Kinder draußen und sollten dann später bei der Lehrerin antanzen. Die 4 Kinder sollten dann vor ihr in die Knie gehen, die Hände hoch machen und den Mund auf machen und so auf ihren Platz robben. Ich konnte wirklich nicht mehr, da musse ich einmal richtig herzhaft lachen. :D Das herzhafte Lachen meiner Lehrerin kam heute, als sich wieder mal 2 Kinder gegenseitig schlagen mussten und das eine dann aufgrund der Schmerzen anfing zu weinen... Naja, die ist schon sehr witzig^^. Und vor allem so höflich zu mir. Meinte sie heute: "Dani, give me a pencil." Ist ja klar, dass wenn sie kein Bitte kennt, dass die Kinder es schon 3x nicht kennen... Naja, alles roger :D._Das härteste war heute.... Gestern wollte sie kurz Bilder auf meinem Handy anschauen und da habe ich leider nur ein Bild von Gigi und ein Bild von Papa drauf. Da meinte sie ja schon oooohje, wie alt ist denn dein Papa, dann meinte ich halt, ja Anfang 50. "soooooo alt schon und ihr seit wirklich nur 2 Kinder." Total erstaunt war sie... Da ich ihr ja leider nur 2 Bilder zeigen konnte meinte ich, dass ich morgen noch mehr Bilder (das Buch) mitbringen würde. Heute um halb 12 frägt sie mich dann, ob ich eigenltich die Bilder dabei hätte. Auf der ersten Seite ist ja Sabri. Da habe ich halt gesagt, dass es meine Schwester ist, sie so "heißt die auch Daniela", nein, Sabrina, ob ich denn die Bedeutung von dem Name wüsste... Eh, nein?! :D (Sorry, wenn ich jetzt noch mehr Fehler als sonst mache, aber Emanuel hat eben gesagt, dass wir schon eine Stunde früher abgeholt werden und ich möchte den Blogeintrag jetzt noch fertig machen und werde ihn dann aber leider erst heute Abend hochladen können...). Als ich ihr dann gesagt habe, dass Sabri ein Jahr jünger wäre als ich, meinte sie nur, dass sie 100 Jahre älter wäre und dass ich total das "Babyface" hätte. :D So witzig. Das Buch hat sie wirklich sehr interessiert und hat ihr dann später auch als Stockersatz gedient. Doch das wollte ich nicht und habe ihr dann gesagt, dass ich das Buch gerne wieder haben wollte, dass es eh gerade 12 war. Heute hat sie dann noch zu mir gesagt, dass ich auch wirklich keine Sekunde länger bleiben würde, sondern wirklich immer um Punkt 12 gehen würde, wobei es schon 5 nach 12 war. Ich habe ihr dann nur gesagt, dass wenn wir die letzte Stunde, bzw heute den ganzen Tag nichts anders machen als 4 Stunden lang einen Satz von der Tafel abzuschreiben, ich halt öfter mal auf die Uhr schaue und ich nicht weiß, wieso ich noch länger hier rumsitzen muss, wenn ich eh nichts mehr zu tun habe. Daraufhin bin ich gegangen und habe, aufgrund des 19. erstmal Markus angerufen :). 

Jetzt muss ich mich echt beeilen, weil schon 20 vor 4 ist und ich noch oben im Bikini liege. Ich hoffe, dass ich den Blog heute Abend hochladen kann :). 

Vielleicht bringt's was :)

Donnerstag, 18.07.2013

Gestern ging das Internet leider nicht mehr, deswegen lad ich ihn heute erst hoch ;) Bilder sind wieder unten drangehängt :)

Die letzten 3 Tage hatte ich teilweise echt das Gefühl, dass ich etwas bewegen kann... Gestern hatte ich ein tolles Gespräch mit meiner Lehrerin. Sie hat mich gefragt, wieso ich mir Ghana ausgesucht habe und meine Antwort war halt, dass ich einfach etwas neues und andere kennenlernen wollte... Sie wollte dann wissen, was denn alles anders wäre. Da dachte ich mir erstmal nur, oooooook, wo fang ich da jetzt an :P. Hab halt zunächst gesagt, dass in Deutschland einfach die Möglichkeit haben alles zu kaufen und uns viel gönnen können und dass das in Ghana halt wirklich absolut nicht so ist. Eine aus dem Projekt hat mir nämlich erzählt, dass ein Kind in ihrem Projekt nicht mehr in die Schule gehen kann, weil es sich das nicht mehr leisten kann und jetzt für 10 Cedi im Monat in einer Miene arbeiten muss. Dann hab ich halt angefangen zu erzählen was in der Schule anders ist. Unter anderen halt, dass die Kinder in Deutschland nicht geschlagen werden sondern andere Strafen bekommen, wie zum Beispiel Nachsitzen und in die Ecke stellen. Vom Nachsitzen war sie total erstaunt, weil sie ja dann auch noch länger in der Schule bleiben müsste :P. Was ich halt auch noch erzählt habe war, dass wir in der Schule viel mehr Möglichkeiten haben, wie zum Beispiel einen Beamer, Overhead usw. Da habe ich total gemerkt, dass sie das auch gerne hätte, weil sie gesagt hat, dass sie nur eine Tafel zur Verfügung hat und dass es schön wäre, wenn Plakate an der Wand wären oder sie einfach mehr hätten. Ich habe ihr dann gesagt, dass ich von der Organisation 50 Cedi zur Verfügung habe um für das Projekt etwas zu kaufen. Ich überlege mir jetzt auf jeden Fall Plakate mit dem Alphabet selbst zu machen und dann vielleicht, wenn ich das noch finde, Heft mit Übungen drinnnen, weil die Lehrerin, bzw mittlerweile ich, immer die ganzen Dinge an die Tafel schreiben muss... Später noch mehr zum Projekt und meinen Fortschritten :). _

An dem Tag waren wir noch am Strand :). Dort war es richtig schön, da auch das Wetter, nach einer richtig verregneten Nacht (und 3maligem Aufstehen), schön mitgespielt hat. Ich habe mittlerweile schon 2 Mitbringsel :) und werde am Samstag einen Großeinkauf machen, damit ich euch ein Stückchen Ghana mitbringen kann. Ach Mama, wegen dem Big-Mama-Kleid muss ich nochmal schauen, weil man sich die hier nur schneidern lassen kann und leider nicht so kaufen kann... Am Samstag im ArtCenter schaue ich nochmal, wenn nicht habe ich schon viele andere Ideen :). Am Strand habe ich traumhafte Muscheln gefunden..._

Ganz kurz mal zwischendurch: Ich habe schon genaue Pläne für das Essen am 26.8 :). Wenn ich ankomme möchte ich  Mittags erstmal einen Kartoffelsalat, weil die hier nämlich richtig teuer sind, und abends, je nach Wetter, entweder Grillen, mit Salat und Kartoffeldressing, Käseknacker und Steack, oder wenn es regnet Schniposa :). Danke schonmal dafür :)_

Jetzt nochmal zum Projekt heute. Heute bin ich richtig glücklich und zufrieden aus dem Zimmer gegangen und bin sogar länger geblieben (und habe somit die 3 Miunten vom Montag wieder aufgeholt :D). Sie mussten heute alle nacheinander an die Tafel und die Three Letter Words auswendig lernen. Außer Josephine konnte das mal wieder keiner.. Den ersten hat sie dann in die erste Ecke gestellt, die nächsten 3 in die nächsten drei. Beim nächsten war dann leider kein Ecke mehr frei und dann meinte sie nur: "The wall is your best friend." Ich konnte nicht mehr :D dann haben sich die restlichen Kinder wirklich mit dem Kopf an die Wand gelegt und standen dort fast 2 Stunden. Während der 2 Stunde haben sie auch an der Wand / in den Ecken gegessen. Den ganzen Tag hat sie die Kinder nicht geschlagen, sondern nur gezwickt. Das hat mich wirklich ermuntert und gefreut. _

Kurze Info zur Toilette, die ich im Projekt eher meide. Die Kinder bei uns gehen in eine Ecke im Zimmer und setzten sich auf einen Putzeimer, der öfter mal umkippt. Wenn die Kinder dann mal nicht nur auf den Putzeimer müssen gehen sie zur Lehrerin und bekommen von ihr eine rausgerissene Seite aus irgendeinem Heft und werden nach draußen geschickt. Dort gibt es ein Loch im Boden und einen Eimer zum Weckspülen. _

Auch heute im Projekt ist mir wirklich mein Herz aufgegangen, weil die Kinder heute sooo süß waren. Ich bin da rein gekommen und alle sind auf mich zugerannt gekommen, wie sonst auch immer, aber heute haben sie mich wirklich nicht loslassen wollen. Dann hatte ich den Schlüsselanhänger von Christopher (ein Engel) kurz draußen, die Kinder waren total begeistert und meinte, dass ich auch ein Engel wäre *-*. Dann stand heute die Josephine bei der Lehrerin, welche sie gefragt hat, ob sie eigentlich mit dem Begum zusammen sei. Sie hat dann voll traurig geschaut und gesagt, nein, er liebt eine andere. Ooooooooooooh <3 Später hab ich dann den Begum gefragt, der heute eine Stunde mit mir gekuschelt und mich abgeknutscht hat, ob er verliebt wäre. Daraufhin hat er einfach nur total verschämt auf den Boden geschaut. Der ist einfach sooo süß, aber genau so frech :D. Seit letzter Woche meint er, dass sein Heft voll ist, was aber nicht stimmt. Bzw er hat ein neues bekommen heute, aus dem schon ein paar Seiten rausgerissen ;) wurden und dann hatte er blöderweise keinen Stift :D. Ich hab im 10x gesagt, dass er sich doch von jemandem einen leihen soll, weil ein paar schon fertig waren, aber das ging ihm ziemlich am Arsch vorbei. Ich sehe mich ehrlich gesagt auch nicht in der Pflicht ihm das noch öfter zu sagen, wenn die Lehrerin in der Ecke sitzt und schläft... :D_

So morgen werde ich mal in Internetcafe gehen und am Freitag haben wir die Hausparty. Am Samstag gehe ich wie gesagt ins ArtCenter. Ich melde mich, wenn es wieder was neues gibt :). Jede freie Minute denke ich an euch! :)

Wir drei Mutigen bei dem Wasserfall :) Bei den Shai Hills :) Toller Spruch, genau wie: Am Strand :)

Nicht nur einmal nass...

Montag, 15.07.2013

(Die Bilder sind unten :))

Dieses Wochenende hab ich richtig viel erlebt. Am Samstag morgen sind wir um 5 Uhr aufgestanden um um 6 Uhr losgehen. Dann ging es zunächst mit dem TroTro nach Kenishi und von dort nach Accra. Bis wir dann dort das nächste TroTro zu den Shai Hills gefunden haben ist zunächst schonmal eine Stunde vergangen und als wir dann endlich eins hatten mussten wir warten bis das TroTro voll ist, weil wir sonst noch mehr als 10 Cedi hätten zahlen müssen (nochmal eine Stunde warten). Um 10 Uhr waren wir dann endlich bei den Shai Hills und haben dort den Rest unserer Gruppe getroffen. Die Tour mit einem Guide hat dort 20 Cedi und das Taxi nochmal 10 Cedi gekostet. Dann sind wir zu 10 in 2 Taxis (+ Fahrer) losgefahren und haben aber schon wieder nach 20 Meter gehalten, weil die Affen vor unser Auto gehüpft sind. Dort nebendran war gleich auch das Straußengehege. ***_

Als wir dann alle Fotos gemacht haben und die Bananen verteilt haben ging es mit dem Taxi weiter zu den Shai Hills. Auf dem Weg dorthin liefen auch die ganze Zeit Affen über die Straße und saßen am Straßenrand. Als wir dann irgendwann rechts abgebogen sind haben wir die Shai Hills endlich mal von näher gesehen. Sie sahen wirklich nicht sehr hoch aus, aber später mehr dazu... Zunächst sind wir zu einem der kleinsten gefahren, auf den wir an Seilen hochgeklettert sind. Von unten sah er wirklich nicht sooo hoch aus und als wir unten standen haben manche gemeint, dass es nicht anders aussehen würde als bei uns, aber als wir dann oben angekommen waren, keine 10 Minuten, Woooooah! Ich hab mich gefühlt wie bei König der Löwen, wirklich! ** Nachdem der Guide uns etwas über die letzten paar Jahre in den Shai Hills erzählt hat sind wir wieder nach unten geklettert und sind zu einem höheren Hill gefahren. Dort sind wir das erste mal richtig geklettert. Bei uns in Deutschland müsste man sich da sicherlich sichern, aber hier in Ghana doch nicht... Wir sind über Bergspalten, wackelnde Treppen und Bäume gekragelt, aber es hat sich für die Aussicht gelohnt und hat auch irgendwie Spaß gemacht. Dann sind wir wieder zurück zur Rezeption gefahren und von dort aus wir dann zum Erstaunen aller sofort ein TroTro nach Kpong bekommen haben. Von dort aus wollten wir in ein TroTro nach Hohoe, aber nach ungefähr 1.5 Stunden haben wir dann mal den Mate gefragt und der meinte, dass wir nach Ho fahren würden und nicht nach Hohoe wo unser Hotel ist. Das war zum Glück nur ein relativ kleiner Umweg von einer Stunde und in Ho haben wir dann auch gleich wieder einen netten Menschen kennen gelernt,  der uns ein TroTro nach Hohoe besorgen konnte. Um 7.00 Uhr waren wir dann endlich in unserem Hotel, das "Geduld-Hotel". Im Reiseführer stand, dass die Besitzerin in Deutschland studiert hat und dass man das Essen früh bestellen muss, weil man eben "Geduld" braucht. Das hat auch wirklich gestimmt. Wir sind hingekommen und haben vorsichtigshalber gleich das Essen und das Frühstück bestellt, damit wir das relativ bald bekommen. Die Zimmer waren ganz in Ordnung und relativ günstig (12 Cedi). Wir wollten eigentlich eine Pizza essen, doch die hatten sie leider gar nicht, genau wie die Burger und die Nudeln. Es gab leider nur Fufu, Banku und Reis. Dann haben wir uns halt für das hoffentlich beste endschieden (Jollof-Reis). Dass sie die ganzen Sachen nicht mehr haben haben sie uns erst eine halbe Stunde später gesagt. Nach einer weiteren halben Stunde haben sie dann mal den Reis aus der Teifkühltruhe geholt und in die Küche gebracht. Nach genau 2 Stunden kam das erste Essen, nur die Salate, zum Glück hatte ich einen Tomatensalat :). Eine weiter halbe Stunde dauerte es dann, bis die ersten Teller mit Reis kamen. Dennoch hatten immer noch 4 Leute kein Essen und haben sich jedes mal, wenn man die Bedienung gesehen hat, bemerkbar gemacht. Nach insgesamt 3.5 Stunden kamen dann nochmal 2 Teller und die anderen beiden haben nochmal gefragt, wo eigentlich ihr essen bleiben würde und da meinte sie : Oh es fehlt noch was, ich mach jetzt erst die Teller für den Nebentisch fertig und dann machen ich euer. Zum Glück haben wir anderen nicht alles gegessen, dass sie sagen konnten, dass sie das essen nicht mehr haben wollen, weil sie jetzt die Reste essen. Im Zimmer hab ich relativ gut geschlafen und um 6 Uhr hat dann der Wecker geklingelt, weil wir am Abend ja wieder zuhause sein wollten. _

Das Frühstück haben wir wirklich um halb 7 bekommen, weil wir am abend zu vorher 10x gesagt haben, dass wir wirklich pünktlich und früh los wollten, weil wir eben noch lange nach Hause fahren müssen. Unsere Sachen, bis auf Trinken und Handtuch, haben wir im Hotel gelassen, das hieß, dass wir später wieder zum Hotel zurück mussten, aber wir haben vorher schonmal bezahlt, dass wir nur unsere Sachen holen und los gehen können. Nach einem guten Frühstück ging es mit einem vom Hotel zu der TroTro Station an der wir ewig diskutiert haben um mit einem TroTro zu den Wasserfällen zu kommen. An der Rezeption dort wollten wir dann uns eigentlich in 3 3er Gruppen aufteilen und haben auch in 3 Gruppen bezahlt, aber irgendwie haben wir nur ein Guide bekommen. Mit dem sind wir dann zunächst eine halbe Stunde durch den Regenwald gewandert und dann meinte er, ok jetzt geht es los. Dann haben wir Stöcke in die Hand gedrückt bekommen und den Weg gesehen. Er meinte jetzt würden wir 800 Meter hoch wanderen (eher klettern)... Wir konnten uns zwischen mehreren Routen entscheiden, 2 Stunden, 4 Stunden und 6 Stunden. Wir haben uns für die 4 Stunden entschieden. Unten wurden wir noch gefragt, ob wir genug Wasser dabei haben, weil jeder mindestens 1 Liter dabei haben sollte und uns wurde gesagt, wir schon relativ fit sein sollten und wenn wir nicht mehr können sollen wir umkehren und den 2 Minutenweg zu dem unteren Wasserfallen gehen. _

Los ging's. Schon nach 5 Minuten waren wir nassgeschwitzt und viele überlegten umzukehrern. Uns wurde ja schon gesagt, dass es anstrengend wird, aber dass es sooooo anstrengend wird hab ich mir echt nicht vorgestellt. Nach 10 Minuten brauchten wir die erste Pause, weil wir wirklich alle richtig außer Atem waren. Das war kein richtiger Weg, den wir da hoch sind, sondern einfach Steine, Wurzeln, Matsch über was wir oftmals einen halben Meter steigen mussten uns an den Wurzeln festkrallen müssten, im Schlamm nach Halt gesucht haben und mit dem Stock den restlichen Stand befestigten. Was auch nicht wirklich beruhigend war, dass der Weg nur 50cm breit war, an manchen Stellen noch wenig und dass es auf einer Seite wirklich den ganzen Berg nach unten ging... Also wenn man einmal falsch aufgekommen wäre wäre es nicht sonderlich schwer gewesen den Berg von unten zu sehen. Die Büsche und Äste hätten dich bestimmt irgendwann aufgehalten, aber allein der Gedanke brachte einen noch mehr ins Schwitzen...Am Anfang brauchten wir 2 Pausen nach jeweils 10 Minuten, weil wir einfach so angestrengt waren, aber dann haben wir uns langsam an die Anstrengung "gewöhnt" und haben die restliche Stunde fast ohne Pause geschafft. Nach einer Stunde meinte er, dass wir jetzt die 800 Höhenmeter bewältigt haben, jetzt aber wieder 200 runter müssen um bei dem Wasserfall zu sein. Was echt krass ist, dass da oben auf dem Berg wirklich Menschen wohnen!!! Hallo, "Ich geh mal kurz für 10 Stunden einkaufen" :D. Echt krass! _Langsam wurde es immer lauter und man spürte langsam schon einzelne Tropfen vom Wasserfall. Wirklich ein tolles Gefühl! und da war er! Wooooah. Jetzt mussten wir nur noch den Weg dort runter kommen:D. Da es richtig gewindert hat und alles nass war konnten wir nicht den normalen Weg laufen, weil wir sonst nicht runtergelaufen sondern gerutscht wären und somit müsste uns der Guide einen neuen Weg schaffen. Ein paar Bäume auf die Seite gedrückt, die Äste aus dem Weg geräumt und Schritt für Schritt konnte es nach unten gehen. Jetzt standen wir davor! :) Leider hat es voll gewindet, dass man alleine schon nass war, als man nur dort stand. Aber Nadia, Julia und ich wollten trotzdem ins Wasser. Möglichst schnell und ohne auszurutschen zogen wir unsere Sachen aus und standen dann plötzlich im Wasserfall. Wirklich ein tolles Gefühl! Es war wirklich ein Traum, doch eins hat gestört! Der Gedanke dadran, dass wir die Strecke, die uns hier hin geführt hat wieder zurück müssen! Der Guide hat dann langsam auch schon gestresst, weil er meinte, dass wir unbedingt wieder unten sein müssen, bevor es anfängt zu regnen. Nach einer kleinen Stärkung (einem Apfel) ging es dann auf nach unten. Das war wirklich viel anstrengender als hoch. Man hat zwar nicht so arg geschwitzt, aber einfach der Gedanke einen falschen Schritt zu machen war viel anstrengender! Der Abgang dauert wieder 1.5 Stunden und ich war noch nie so froh über einen Stock in der Hand! _

Unten angekommen woller der Guide von uns noch Trinkgeld haben und meinte, dass wir noch nach da unten zu dem Wasserfallen gehen können, aber er müsste weiter, weil er die nächste Gruppe abholen muss. Waaaaaaas der macht die Tour nochmal?! Ja, er hat erzählt an guten Tagen, wenn genug Leute da sind macht er die Tour sogar 3x. Ich würde diese Tour ehrlich gesagt nicht nochmal machen. Es hat schon viel Spaß gemacht und war teilweise auch echt lustig und so, aber einfach total anstrengend und im Nachhinein fällt mir erst richtig auf in welcher Gefahr ich mich die ganze Zeit befand. Und ehrlich gesagt fand ich den Wasserfall zu dem man nur 2 Minuten läuft viel schöner, weil es dort nicht so windig war und die Sonne geschienen hat. Dort blieben wir dann noch eine halbe Stunden haben uns ein bisschen sauber gemacht und dann haben wir uns auf den Rückweg gemacht. Keine 5 Minuten sind vergangen und hat es angefangen zu regnen, aber nict wie in Deutschland sondern wie im Regenwald! Es hat Hunde geregnet und wir waren trocknass, dass wir uns eine halbe Stunde später, als wir dann endlich wieder bei der Rezeption waren, auswringen konnten. Dort haben wir Wasser in einem Eimer bekommen um uns ein bisschen Grundzusäubern, weil wir wirklich durch den tiefsten Matsch gelaufen sind und der natürlich hochgespritzt ist. Dort meinte sie dann zuerst wir sollen nach vorne laufen um uns ein TroTro zu besorgen, aber 5 Minuten später kam einer, der meinte, er hätte uns jetzt ein TroTro bestellt, das gleich kommen sollte. Mal kurz zwischendurch, wisst ihr eigentlich was ein TroTro ist? Das sind die Autos die beispielsweise in Deutschland nicht mehr durch den TÜV kommen und dann nach Afrika gebracht werden um hier Menschen zu transportieren. Die ganze Anzeigen funktionieren nicht, weshalb wir auch immer mit 0km/h unterwegs sind, die sich anfühlen wie 120 Km/h. Nach einer halben Stunde, die Pessimisten unter uns waren schon der Meinung wir sollten nochmal im Hotel anrufen und fragen, ob wir noch eine Nacht bleiben können, weil wir niemals heute noch nach Hause kommen würden... Ich als voller Optimist war nur am Lachen und hab versucht die anderen ein bisschen aufzumuntern. :P Mit dem TroTrofahren haben wir dann ausgemacht, dass er uns ans Hotel fährt und dort 10 Minuten auf uns wartet. (Booooah hier regnet es gerade richtig :( ). Nach den 10 Minuten hat uns der Fahrer dann zu der Station gebracht von der wir nach Accra fahren konnten. Dort haben wir zum Glück und vor allem zum Glück der Pessimisten sofort ein TroTro nach Accra bekommen. Wir saßen nun 3 Stunden zu 4 in einer 3er-Reihe im TroTro, was eh nicht soooo ruhig ist. Zusätzlich ist noch der Kofferraum offen gewesen, weil jemand mit dem Fahrrad dabei war. Nach insgesamt 5 Stunden, genaueres zur Fahrt lass ich jetzt einfach mal weg, kamen wir dann endlich im Haus an. Dort war mir richtig schlecht, weil wir den ganzen Tag nichts gegessen hatten und ich hab erstmal alles stehen und liegen lassen und die Nudeln, welche wir mit einer SMS von Annika geordert hatten, gekocht und die Tomatensoße gemacht. Danach bin ich richtig schnell ins Bett, weil wir schlecht war und ich vom Tag einfach nur müde und fertig war. _

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen,weil ich wollte eigentlich im TroTro alles mal aufschreiben, aber leider hat es so gewackelt, dass ich froh war, dass ich nichts im Magen hatte und somit konnte ich auch nichts aufschreiben. Jetzt bin ich erstmal froh, dass wir die nächsten Tage nichts großes geplant haben. Morgen werden wir nur noch Accra gehen und im ArtCenrer ein paar Sachen bestellen. Heute habe ich nichts gemacht außer meine Wäsche gewaschen und eben im Projekt gewesen... Eben haben wir das erste mal ein paar Leute verabschiedet. Der Abschied ist richtig tränenreich gewesen, weil eine Person da war, die jetzt fast ein halbes Jahr hier war. Es gibt ein Ritual, welches wirklich richtig schön ist und vor dem ich jetzt schon Schiss habe bei meinem Abschied... Ich werde es für euch filmen und dann zeigen, aber jetzt gibt es erstmal keine Infos. Nur kurz, es wird ein Lied gesungen :). _

Das reicht jetzt glaub ich auch erstmal und ich mach mir jetzt was zu essen. Ich hoffe, dass das Internet endlich funktioniert, damit ich das heute auch noch hochladen kann. _

Ich denke ganz oft an euch! 

Ich hänge jetzt die ganzen Bilder einfach hinten dran, sonst dauert das ewig, wenn ich jetzt raussuchen muss wo welches bild hin soll...

Die Affen :) :) Der untere Wasserfall :) der große Wasserfall im Regenwald Regen :P vor der Rezeption Shai Hills - Like König der Löwen :) :)

echt krass...

Freitag, 12.07.2013

Hallo zusammen :)Bevor ich jetzt am Wochenende auf Reisen gehe möchte ich nochmal kurz von meinem Projekt erzählen. _

Nachdem am Mittwoch Jasmin mit bei mir dabei war wollte die Lehrerin am Donnerstag unbedingt, dass ich die erste Stunde alleine gestalte und mit den Kindern wieder den "Hokey Pokey" und "Hand and Shoulders" (https://www.dropbox.com/s/yu8z6gvxxqva0yg/FILE0160.MOV schau mal meine süßen :) )  singen und tanzen soll. Da ich ja eine ganze Stunde füllen müsste sollte jeder, nachdem wir es 10x zusammen gemacht habe, alleine nach vorne kommen und es alleine singen. Das hat eigentlich echt gut geklappt. Manche waren ein bisschen leise und müssten es dann nochmal singen. Danach haben wir es nochmal zusammen in einer Reihe gemacht, aus der immer wieder rausgetanzt hat. Die Lehrerin saß die ganze Zeit nur hinten drinnen hat mir zugeschaut und mich gerufen, wenn einer der 20 Kinder aus der Reihe getanzt hat, damit ich sie wieder zurückbringe... Nach einer Stunde war ich dann schon ziemlich fertig, weil ich hier auch nicht richtig lange schlafen kann (um 6 klingelt der Wecker). Die Lehrerin hat mir dann die Hausaufgabenhefte zum benoten in die Hand gedrückt. Währenddessen hat die Lehrerin die nächste Aufgabe rausgesucht und mich dann, als ich fertig war mit benoten, an die Tafel schreiben lassen. Das hört sich jetzt alles so an, als würde die Lehrerin mich ausnutzen und gar nichts mehr machen, ja, also sie macht schon wenig, aber ich fühl mich bis jetzt noch nicht ausgenutzt. _

Ich habe einen in meiner Klasse der einfach aussieht wie Bruno Mars, ich schau, dass ich die nächsten Tage vielleicht mal noch ein Bild mache, aber heute war er gar nicht da... Als ich dann gestern die Hausaufgabenhefte durchgeschaut habe habe ich gesehen, dass er Beckham Boateng heißt, so cool eh, ich konnt nicht mehr :D. Bei meinem Lieblingskind weiß ich auch nicht wie er heißt, weil auf seinem Heft steht "Prince" aber er wird von allein Begum genannt... * Begum und Tracy :) Die andere ist Tracy, bei der weiß ich echt nicht so recht. Manchmal ist sie wirklich total süß und dann ist sie wieder voll komisch. Am Dienstag kam sie mit ihrer Schwester in das Zimmer und hat sie fast nicht mehr losgelassen. Da die Lehrerin nichts gemacht hat bin ich zu ihr gegangen und hab sie an meine Hand genommen und sie gefragt, ob alles klar ist. Dann hat sie angefangen zu weinen und ich hab sie getröstet, da war sie echt niedlich, aber sonst ist sie echt frech. _

Bevor ich das Schlimmste von heute erzähle erzähl ich noch kurz ne Geschichte von gestern. Ich habe mir ja im Maggi Haus Stifte gekauft und nehme die jetzt immer mit in die Schule. Dann hat mich die Lehrerin gestern gefragt, ob sie einen Pencil haben könnte, dann hab ich ihr einen gegeben, aber sie wollte einen größeren. Diesen hat sie dann an einen jungen weiter gegeben und hat zu ihm gesagt, dass er die Kinder schlagen soll, die nicht schlafen. Ich war so baff, dass ich in dem Moment wirklich nichts sagen konnte. _

So jetzt kommen wir zu heute. Heute hatte ich echt fast einen Nervenzusammenbruch und konnte mich nicht zusammenreißen, dass ich in der Schule angefangen habe zu weinen. Aber jetzt erstmal langsam. Heute morgen bin ich in die Schule gekommen und die Lehrerin hat wieder gesagt, dass ich wieder die erste Stunde gestalten soll und singen soll. Ich hab ihr gesagt, dass heute nicht singen möchte, aber dass ich versuchen kann den Kindern ein paar deutsche Sätze beizubringen. Dann wollte ich ihnen "Hallo", "Wie geht es dir?", "Mir geht es gut!", "Ich heiße..." und "Ich bin .. Jahre alt." beibringen. Leider waren sie davon nicht so begeistern und nach einer halben Stunde habe ich mich doch dazu entschieden mit ihnen zu singen, weil sie es unbedingt wollten. Danach habe ich die Hausaugaben benotet und dann erstmal 30 Minuten nichts gemacht. Plötzlich rennen die ganzen Kinder zu mir um aus dem Fenster zu schauen. Draußen habe die anderen Freiwilligen aus Amerika eine Müllsammelaktion gestartet, bei der die ganzen Klassen nach draußen kamen und sich in Reihen aufzustellen, damit sie eingeteilt werden können. Nachdem die Kinder 10 Minuten gequäelt haben, dass sie auch raus dürfen (sie waren die ganze Zeit noch nicht draußen) hat die Lehrerin irgendwann nachgegeben. Draußen war zunächst alles ok. Wir haben Müllsäcke und Handschuhe von den anderen bekommen und uns wurde gesagt, dass wir den Schulhof sauber machen sollen und dann ging es los. Die Kinder sind rumgerannt und wie sollte es auch anders sein, natürlich auch nach draußen. Ich hab sie dann versucht zu "bändigen" und wieder nach drinnen zu holen, aber bei 20 Kindern war das ein bisschen schwierig. Dann bin ich nach drinnen, weil da der Rest war und unter anderem einer, der schon die ganze Zeit komisch ist, seine Lederjacke nicht auszieht und da rum saß. Dann bin ich zu ihm gesessen und habe kurz mit ihm gefragt, ob bei ihm alles klar ist. Er hat dann gesagt, dass er Halsschmerzen hat und dass es ihm auch nicht so gut geht... Als ich dann mit ihm zurück ins Klassenzimmer gegangen bin habe ich gerade noch gesehen, dass meine Lehrerin von der Köchin auf die Seite gezogen wurde und diese ziemlich böse war. Als sie dann in die Klasse kam war die Lehrerin echt richtig sauer und hat geschriehen, dass die Kinder ihre Köpfe auf den Tisch legen soll. Dann kam es... die hat jedes Kind richtig geschlagen, also richtig arg, dass später dann alle Kinder geweint haben. Das hat mich so fertig gemacht, weil sie wirklich vor Schmerzen geweint haben, dass ich mich nicht zusammenreißen konnte und auch geweint habe. Dann hat sie mich gefragt, ob ich das gesehen habe, dass die Kinder draußen waren, und ob das in Ordnung wäre. Dann hab ich ihr halt gesagt, dass ich es gesehen habe und dass es natürlich nicht in Ordnung ist, aber dass man die Kinder dann nicht so arg schlagen muss. Das hat mich so fertig gemacht und ich wollte eigentlich nicht vor den Kindern und der Lehrerin weinen und habe dann der Jasmin geschrieben, ob sie nicht vielleicht jetzt schon gehen wollen, weil sie eh früher gehen wollten, weil sie beide erkältet sind. 5 Minuten später kamen sie dann und die Lehrerin hat mich ganz verwundert gefragt, ob denn schon 12 Uhr wären. Nein, es war erst halb 11, aber ich hab ihr gesagt, dass es uns nicht so gut geht und wir uns vor dem Wochenende noch mal ausruhen wollen und bin dann einfach gegangen und hab gesagt "See you on Monday". Als wir dann zum TroTro gelaufen sind musste ich mich erstmal ausheulen und ihnen alles erzählen. Danach sind wir noch nach Kasoa gelaufen und haben uns auf dem Markt Gemüse und Kokosnuss gekauft. _

Morgen geht es um 6 Uhr los zu den Wli-Wasserfällen. Ich hoffe, dass ich schöne Bilder machen kann und dass ich gaaaaaaaanz viel erzählen kann. Gestern sind 3 Mädels wieder gekommen, die von Mittwoch auf Donnerstag dort waren und die waren einfach nur begeistert. Sie haben zwar gesagt, dass es echt anstrengend war, aber dass es sich mehr als lohnt. Am Montag werde ich euch mehr erzählen können. :)

Ich freu mich drauf.

Alltag in Ghana

Mittwoch, 10.07.2013

Wir haben gerade den 5. Stromausfall und es ist richtig dunkel... Gestern Abend bin ich schon um 8 Uhr ins Bett, weil es mir nicht so gut ging. Da wir am Strand waren habe ich mir eine Erkältung eingeholt, die aber jetzt schon wieder besser ist. Heute morgen habe ich mir sämtliche Tabletten eingemischt und bin echt froh, dass es mir jetzt langsam wieder besser geht. Am Strand habe ich mir 2 Hosen und ein Kleid gekauft für 15 Cedi. Es war wirklich ein Traum wie im Paradies am Strand :). _

Jetzt gibt es nochmal ein paar Infos übers Projekt. Was für die Kinder hier noch viel schlimmer ist als geschlagen zu werden ist, wenn alle Kinder und die Lehrerin "Sh Sh Sh Sh Shame" sagen, wenn sie etwas nicht richtig gemacht haben. Dann sagt die Lehrerin immer "Give her / him a shake". Was ich auch komisch finde ist, dass im Klassenzimmer ein großer Eimer mit Wasser und einer Tasse steht aus dem sich die Kinder trinken. Gestern hat mich die Lehrerin gefragt, ob ich nicht irgendein Lied den Kindern beibringen konnte, aber ich wusste leider keins. Dann habe ich gesagt, dass ich morgen, also heute eine Freundin mitbringen würde mit der wir dann singen können. _

Heute (10.07) war dann Jasmin dabei und wir haben "Hokey Bokey", "Old McDonals" und noch viel andere Lieder gesungen. Die Kinder haben sich wirklich sehr gefreut und vor allem hat die Lehrerin den "Hokey Bokey" sehr gemacht. Als wir dann eine Stunde gestaltet haben hat die Lehrerin immernoch das Lied gesungen :D. _

Ich bin heute leider nicht so sehr in "Schreibstimmung", aber ich denke, dass ich das Wichtigste geschrieben habe... _

Heute hat uns die Direkotorin von der Schule gefragt, ob wir nicht am nächsten Wochenende mit ihr in den Osten in eine andere Schule von ihr gehen wollen. Auch kam heute ein Lehrer zu uns, der gefragt hat, ob wir mal in die Kirche gehen wollen, also das Wochenende, was jetzt nach dem kommenden kommt ist schon verplant. :P Dieses Wochenende gehen wir zu den Wli-Wasserfällen und werden eine Nacht in einem Hotel übernachten, das wir morgen buchen. _

Vorhin bin ich kurz alleine zum Mango holen gegangen und wurde schon nach wenigen Metern angesprochen von Dennis. Der war eigentlich ziemlich nett und wir haben uns dann länger unterhalten, aber ihr (vor allem Markus) braucht euch hier wirklich keine Sorgen machen, weil die hier alle wirklich sehr nett und einfach nur offen gegenüber anderen sind. Was mir da gerade auch noch einfällt ist, als wir gestern vom Strand zurückgefahren sind und dann zurück zum Haus gelaufen sind hat uns auch einer angesprochen, der ziemlich gut Deutsch konnte. Er hat uns dann erzählt, dass es mal 10 Jahre lang in Düsseldorf als Putzmann gearbeitet hat und dass er jetzt aber wieder zurück gegangen ist. Der war wirklich richtig nett und hat uns dann aus seinem Shop 2 Säfte geschenkt. Zu dem werden wir die nächsten Tage bestimmt nochmal gehen und ein bisschen mit ihm reden, gerade auch weil er uns zum Fufu essen eingeladen hat am Wochenende, wir aber leider nicht da sind (abgesehen davon, dass wir alle eh kein Fufu essen würde, weil das einfach nur ein Klumpen mit Fischsoße ist:D). _

Ok. jetzt habe ich euch doch noch ein bisschen mehr erzählt, denn die andere sind gerade wieder ins Haus, da wir übrigens gerade wieder Licht bekommen haben, um sich etwas zu essen zu machen. Ich habe mir vorher schon etwas zu essen gemacht, da wir mittlerweile ungefähr 25 Leute im Haus sind und ich nicht unbedingt mit allen in der Küche stehen wollte. _

Ich hoffe euch geht es allen gut. Ich denke ganz oft an euch!

Erster Montag :)

Montag, 08.07.2013

Ich schreibe das erst mal vor jetzt, werde den Eintrag aber erst später, morgen (heute) hochladen. Aber sonst vergesse ich wieder so viele Sachen. _

Zunächst noch ein paar allgemeine Dinge, die mich wirklich erstaunt haben. Ich habe einen Krankenwagen gesehen auf dem auf deutsch "Krankentransport" steht und sowieso ist hier sehr viel auf deutsch. Überall kann man Deutschlandflaggen sehen, was ich ziemlich komisch finde, da Deutschland ja eigentlich ein ziemlich kleines Land ist... _

Heute sind wir ins Projekt gefahren und wir hatten, wie immer, einen Stau, da wir zum Projekt über eine Mautstelle fahren müssen. Das TroTro fahren ist wirklich sehr spannend hier und das ist auch ein Teil, den ich im guten alten Förch sicherlich sehr vermissen werde, da man sich einfach nur an die Straße stellen muss und so ohne Probleme ein TroTro bekommt. Manchmal ist es ein bisschen schwierig zu hören, wo hin es fährt, aber im Grund denken wir, dass es egal ist, da wir bis jetzt eh nur auf einer Straße gefahren sind, die alle größeren Städte verbindet. _

Im Projekt war es heute sehr anstrengend... Teilweise fühle ich mich 50 Jahre zurückversetzt, da die Kinder hier geschlagen werde und die Lehrern öfter den Spruch bringt, wenn ein Kind irgendwas nicht macht, "I will kill you". Ich bin ehrlich gesagt ziemlich froh, dass die Lehrerin mich nicht schlägt, aber soweit wird es hoffentlich nicht kommen und unsere Koordniatoren würde das auch auf jeden Fall verhindern. Heute kam auch ein Kind zur Lehrerin, die meinte, dass sie von einem Kind geschlagen wurde und da meinte die Lehrerin einfach nur, ja dann schlag zurück! Meine Aufgabe bestand heute darin, zunächst die Hausaufgaben zu benoten und dann den Kindern hundert mal die nächste Aufgabe zu erklären. Undzwar hat die Lehrerin 10 Sätze an die Tafel / Wand geschrieben, bei dem sie ein Wort ausgelassen hat und ans Ende dann zwei Möglichkeiten geschrieben hat, wie zum Beispiel: "The Book _____ good (a) it (b) is". Die richtige Antwort sollten sie einfach nur unterstreichen. Bis die Kinder zunächst alleine die 10 Sätze abgeschrieben gehabt haben und es einigermaßen lesbar war verging schon sehr viel Zeit, ungefähr 2 Stunden. Danach hab ich jedem Kind erklären müssen, dass sie nicht den ganzen Satz oder mehrere Wörter unterstreichen müssen sondern einfach nur ein Wort, das was eben in die Lücke muss... Nachdem ich es dann hundert mal erklärt habe musste ich sie leider zur Lehrerin schicken, wo sie zu meinem Bedauern geschlagen wurden, dass sie es nicht kapieren, aber wenn 20 Kinder gleichzeitig bei dir sind kannst du es nicht jedem erklären. Tat mir wirklich leid. Als Hausaufgabe durfte ich dann jedem der 20 Kinder die 10 Sätze ins Heft schreiben. Das bringt leider nur nichts, auch wenn sie die Aufgabe 2x machen, verstehen sie leider immer noch nicht was sie da wirklich machen, weil sie alles nur auswendig lernen... Beim Fotomachen sind die Kinder wirklich wieder durchgesteht und deshalb kann ich nicht wirklich gute Fotos machen... ** :)Das reicht erstmal zum Projekt... _

Um halb 1 sind wir dann auf zum Heimweg wo wir uns dann eine Kokosnuss gekauft haben, die wieder richtig gut war. Als dann Julia auch endlich da war, die bis um halb 2 im Projekt war, haben wir uns auf den Weg zum Maggi Haus gemacht. Das ist in Kaneshi und ist ein Haus mit 5 Stöcken, in dem man Essen, Stoffe, Gewürze und alles mögliche kaufen kann... Ist wirklich komisch, wenn man dort die Fische und das Fleisch sieht, da es dort in der Halle liegt wo hunderte von Fliegen sind und es wirklich arg stickt... Dort haben wir uns dann Gemüse gekauft und ich habe noch Stifte und Radiergummi gekauft. Die wollte ich zunächst eigentlich im Supermarkt kaufen, aber dort haben die Stifte jeweils ein Cedi gekostet und jetzt habe ich 12 Stifte für 0,80 Cedi gekauft. Im Maggihaus selbst haben wir uns dann in 2 Gruppen geteilt und wollten uns um 4 wieder treffen, aber mich nervt es allgemein, wenn man andernd auf Leute warten muss, somit haben wir die anderen angerufen und geklärt, dass wir in den kleinen Gruppe weitergehen. Das liegt wirklich nicht an den Leuten selbst, aber hier in Ghana ist es einfach schwierig mit mehrern Personen unterwegs zu sein.... Auch wenn wir die Nordentour machen haben wir vor in kleinen Gruppe zu reisen, gerade auch wegen den Hotelzimmern, dass man sich die gut teilen kann. _

Jetzt habe ich doch relativ viel geschrieben und werde den Eintrag doch gleich hochladen... Ich versuche mich möglichst regelmäßig zu melden. :)

meine süßen :) hier ist noch ein Bild :)

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.